Montag, 13. November 2006

Wer oder was ist Clio?

Ist es ein Autoname, der Name einer Zeitschrift für Frauengesundheit, gibt es nicht die Clio Awards oder eine schöne Frau die so heißt?
Im Altertum war Clio die Muse der Heldendichtung und Geschichtsschreibung, eine der neun Musen der griechischen Mythologie. Heute ist Clio ein Autoname, eine Zeitschrift für Frauengesundheit, ein Fachportal für Geschichtswissenschaften und vieles mehr. Wie das Fachportal genau aussieht und funktioniert weiß ich noch nicht, doch werden wir uns gemeinsam auf eine Entdeckungsreise begeben. Lehn dich zurück und lassen dich verführen in die grenzenlose Welt des Clio-online (www.clio-online.de, am 11.11.2006).
Begibt man sich auf die Startseite wird einem klar, es handelt sich hierbei um ein Fachportal für Geschichtswissenschaften. Doch wer steht hinter dem seit 2002 existierendem Projekt?
Die Humboldt-Universität zu Berlin, doch steht sie nicht alleine da. An der linken Seite kann man sich über Links zu den an Clio Beteiligten, zu den einzelnen Partnern und zur Deutschen Forschungsgemeinschaft, die das Projekt fördert informieren. Weitere Informationen zu Clio findest du unter „Über Clio“. In der angeführten Liste wird das Ausmaß des Projektes mit seinen fachbezogenen und fächerübergreifenden Vernetzungen erst wirklich ersichtlich. Das ist insofern interessant, da bei der Suche auf diese Ressourcen zugegriffen bzw. verwiesen wird. Um all das unter einen Hut zu bekommen verwendet Clio-online die Rainbow Portal Solution.
Das Fachportal verknüpft also eine Reihe wissenschaftlicher Websites und ermöglicht einem eine breite Suche nach wissenschaftlichen Rezensionen und den wichtigsten Institutionen der Geschichtswissenschaft.
Im Web-Verzeichnis findet man mehr als 7000 fachwissenschaftlich relevante Angebote zur historischen Forschung, Institutionen, sowie Datenbanken, Materialien, Nachschlagewerke und weitere Portale eingetragen (siehe Website). Das ist ein unglaubliches Angebot und um da den Überblick zu behalten bietet Clio überaus hilfreiche Suchoptionen (z.B.: die Metasuche) und Guides, die ein Basiswissen und eine Hilfestellung zu den Hilfsmitteln angeben. Auch die Gliederung ist überaus hilfreich und übersichtlich. Im Mittelteil ist die ausgewählte Rubrik kurz beschrieben, in manchen Fällen befindet sich dann die Suchfunktion und Links zu den einzelnen Portalen oder Instituten. Auf der linken Seite kann man sich registrieren, die Sprache von Deutsch auf Englisch ändern, auf eine Auswahl von Links zu den an Clio Beteiligten und bei den "Chancen" sowie den "Institutionen" auf die Unterkapitel zugreifen. Rechts findet man Aktuelles zu den einzelnen Teilbereichen.
Geht man die Checkliste von Prof. Schmale durch wird man veststellen können, dass es sich bei Clio-online um ein wissenschaftliches Fachportal handelt, das gewisse Kriterien der Wissenschaftlichkeit erfüllt und das Internet für den Historiker zu einer neuen Plattform macht.
Jetzt nach genauerer Betrachtung kannst du dir noch überlegen ob du nicht bei Clio einsteigen willst. Unter "Mein Clio" kannst du dich für das Fachportal registrieren, es ist unverbindlich
und bringt einige Vorteile, wie das Nutzen technischer und redaktioneller Erweiterungen sowie Newsletters ausgewählter Fachportale und falls du bereits einen akademischen Grad erworben hast, die Möglichkeit mit Kollegen "Fach zu simpeln", mit sich.
Du wärst damit nicht der Erste, denn die Clio-online "Personalisierung" zählt seit Ende August 2006 fast 4.500 Historikerinnen und Historiker für E-Mail Abonnementsdienste oder das Forscher/innenverzeichnis.

Fazit

Obwohl ich, wie bisher in meinen Artikel bekanntgegeben, ein großer Freund der menschlichen Begegnung in freier Natur bin habe ich die Welt des Clios, als Fachportal, schätzen gelernt.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

kaltes web?
hi dominik, das web kann unterschiedliche teamperaturen...
karl07 - 12. Feb, 09:40
Sie sprechen stets von...
Sie sprechen stets von einer Lernplattform in ihrem...
Romberg - 25. Jan, 06:46
Geschichte Online
Geschichte Online besteht aus vier Modulen, dem „Wissenschaftlichen...
dominik schwarz - 20. Jan, 19:26
Kommentar Schmale
Sehr anregende Reflexionen!
Schmale - 17. Jan, 17:28
Geschichte im Netz -...
Wolfgang Schmale schreibt in seinem Artikel über...
dominik schwarz - 16. Jan, 12:25

Suche

 

Status

Online seit 4079 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Feb, 09:40

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren